Sprache

Besichtigung des Lilienthal-Museums 28.9.2013
Für Sonnabend, 28. September 2013 hatte das Welcome Centre Greifswald zu einer Fahrt ins Otto-Lilienthal-Museum in Anklam eingeladen. Die Führung übernahm der Direktor des Museums, Dr. Bernd Lukasch.
Die Gruppe erfuhr, wie der in Anklam geborene Flugpionier Otto Lilienthal zum Thema des Fliegens kam und wie er erst theoretisch und dann auch praktisch versuchte, den Vogelflug nachzuahmen. Neben vielen nachgebauten Flugapparaten wurden auch Versuchsaufbauten gezeigt, an denen physikalische Grundsätze erklärt werden. Die Besucher kamen ins Staunen, als sie erfuhren, dass Otto Lilienthal gemeinsam mit seinem Bruder Gustav neben dem Fliegen weitere Forschungsleidenschaften hatte, z.B. bei der Entwicklung von Dampfmaschinen. Die Brüder hatten den Vorteil durch die finanziellen Mittel die ihnen die Vermarktung von Dampfmaschinen einbrachte, ihre langjährigen Forschungen zum Fliegen zu finanzieren.
In dem Museum konnten die Besucher aus Greifswald zudem Fotografien sehen, die von einem Pionier seiner Profession, dem Berliner Fotografen Ottomar Anschütz, von Flugversuchen Lilienthals gemacht hat.

lilienthalmuseum
Quelle: Lilienthal Museum Anklam