Sprache

Besuch der Dokumentations- und Gedenkstätte Rostock (10.03.2012)
Das Welcome Centre Greifswald war am 10. März 2012 mit einer Gruppe von 15 ausländischen Wissenschaftlern und ihren Familienangehörigen im ehemaligen Untersuchungsgefängnis der Staatssicherheit in Rostock und der angeschlossenen Dokumentations- und Gedenkstätte.

Nach der Ankunft am Rostocker Bahnhof ging es nach einem kurzen Fußmarsch zum Komplex des ehemaligen Untersuchungsgefängnisses der Stasi.
Die Gebäude liegen zwar direkt im Zentrm Rostocks, durch die umliegenden Häuser ist das Untersuchungsgefängnis von der Straße aus nicht zu erkennen. Die meisten Teilnehmer betraten das Gebäude mit einem recht mulmigen Gefühl.

Die Gruppe wurde von einer Mitarbeiterin der Gedenkstätte begrüßt. Daneben war noch eine Zeitzeugin anwesend, die durch ihre politische Tätigkeit in DDR in die Fänge der Stasi geriet und deshalb fast zwei Jahre in dem Untersuchungsgefängnis inhaftiert war. Vor allem durch ihre Schilderungen über den Ablauf ihrer Zeit im Gefängnis bekam die Gruppe einen sehr tiefen Einblick in die damaligen Zustände innerhalb und außerhalb der Gefängnismauern.

Beim Verlassen des Gefängnisses und der Gedenkstätte waren sich die Teilnehmer einig, dass die Freiheit, die wir hier in Deutschland jetzt genießen können gar nicht hoch genug einzuschätzen ist.

Die noch verbleibende Zeit bis zur Abfahrt des Zugeswurde genutzt, um einen kleinen Rundgang die Innenstadt Rostocks zu machen.


Gruppenfoto_Rostock 10.03.12