Sprache

Tagesausflug nach Berlin (3.12.2011)
Am Sonnabend, dem 3.Dezember 2011 trafen sich morgens um 6.20 Uhr 17 ausländische Wissenschaftler und Angehörige am Hauptbahnhof Greifswald um einen Tagesausflug nach Berlin zu machen.

Nach der fast dreistündigen Bahnfahrt erreichte die Gruppe um 9.30 Uhr den Hauptbahnhof Berlin. Von dort aus ging per S-Bahn und per pedes an den Kurfürstendamm in der West-City zur Ausstellung „The Story of Berlin“. Dort erkundete die Gruppe unter fachkundiger Führung zuerst einen direkt unter dem Kurfürstendamm gelegenen Atomschutzbunker. Die Atmosphäre in dem Bunker gab den Teilnehmern ein Gefühl für die zu Zeiten des kalten Krieges herrschenden Ängste vor einem Atomkrieg. Bemerkenswert fanden alle Teilnehmer vor allem die Tatsache, dass der Bunker zu Beginn dieses Jahrzehnts reaktiviert und für Katastrophenfälle wieder funktionsfähig gemacht wurde.
Die Gruppe hatte für die Führung durch das Museum über die Geschichte Berlins leider nicht so viel Zeit wie sie gebraucht hätte, der Museumsführer hat diesen Umstand allerdings sehr gut durch die Beschreibung der wichtigsten Ereignisse wieder wett gemacht.

Nach dem Museumsbesuch machten sich die Teilnehmer auf den Weg Richtung Reichstagsgebäude. Der Tagesplan brachte es leider mit sich, dass für ein richtiges Mittagessen keine Zeit blieb, so dass alle am Bahnhof Zoologischer Garten nur einen Snack zu sich nehmen konnten.

So waren alle Teilnehmer pünktlich an der Sicherheitskontrolle für den Einlass in das Reichstagsgebäude.
Bereits am Eingang des Reichstagsgebäudes wurden wir von freundlichen Mitarbeitern des Deutschen Bundestages empfangen. Die dann folgende Führung wurde wiederum von einer äußerst freundlichen und fachkundigen Mitarbeiterin des Besucherdienstes des Deutschen Bundestages durchgeführt.
Neben den architektonischen Besonderheiten des Reichstagsgebäudes konnte die Gruppe durch Tunnel auch die angeschlossenen Gebäude Paul-Löbe-Haus und Marie-Elisabeth-Lüders-Haus gelangen. Es gab überall viel zu sehen: Abgeordnetenbüros, das Plenum, den ökomenischen Gebetsraum, Fraktionsräume, Orte, an denen Pressekonferenzen abgehalten werden und die von der Presse genutzt werden.
Die Teilnehmer zeigten sich positiv überrascht wie offen die Gebäude und die Arbeit der Abgeordneten gehandhabt wird, vor allem im Vergleich zu manchen Parlamenten ihrer Heimatländer.
Als Abschluss des Besuches konnte die gläserne Reichstagskuppel bestiegen werden und der Ausblick über Berlin genossen werden. Selbst das regnerische und stürmische Wetter konnte den Teilnehmern die Laune nicht vermiesen.
Die noch verbliebene Zeit war für einem Bummel über den Boulevard „Unter den Linden“ gedacht, allerdings brachte der anhaltende Regen die Gruppe dazu, kurzentschlossen mit der „Kanzler-U-Bahn“ direkt zum Hauptbahnhof zu fahren um dort das entfallene Mittagessen nachzuholen.

Auf der Fahrt zurück gab es übereinstimmende Begeisterung über den Ausflug, so trafen um kurz nach sieben alle zufrieden aber erschöpft wieder in Greifswald ein.

Tagesausflug nach Berlin