Sprache

Krankenversicherung
In Deutschland ist die Krankenversicherung für ausländische Forscher und auch für ihre mitreisenden Familienangehörigen Pflicht.

Die zuständige Ausländerbehörde verlangt für die Aufenthaltsgenehmigung den nachweis einer solchen Krankenversicherung.

Ohne gültige Krankenversicherung wird Ihnen keine Aufenthaltserlaubnis erteilt!
Deshalb empfehlen wir Ihnen, schon vor Ihrer Abreise mit Ihrer Krankenversicherung in Ihrem Heimatland Kontakt aufzunehmen, um zu, klären, ob Ihr Versicherungsschutz auch in Deutschland wirkt, damit vom ersten Tag an Versicherungsschutz besteht.

Sollte dieses nicht der Fall sein, empfehlen wir Ihnen den Abschluß einer Reisekrankenversicherung, die Sie für die ersten Tage in Greifswald schützt. Nach Ihrer Ankunft in Greifswald sind wir Ihnen gern bei der Suche nach einer passenden Krankenversicherung behilflich.

Für den Fall, dass Sie sich schon von Ihrem Heimatland aus erkundigen wollen, haben wir eine Liste mit Krankenversicherungen in Greifswald zusammen gestellt.
Aufenthalt mit Arbeitsvertrag
Wenn Sie in Greifswald einen Arbeitsvertrag abschließen, müssen Sie den Abschluss einer Krankenversicherung vorweisen.

Die Personalabteilung informiert dann die Krankenkasse, die wiederum die Meldung an die anderen Sozialversicherungen übernimmt. Die Beiträge zur gesetzlichen Krankenversicherung werden prozentual von Ihrem Gehalt berechnet.

Aufenthalt mit Stipendium
Erhalten Sie ein Stipendium, müssen Sie sich privat versichern. Dies können Sie in Deutschland oder in Ihrem Heimatland tun. Häufig vermittelt der Stipendiengeber eine Krankenversicherung für den Deutschlandaufenthalt. Erkundigen Sie sich hier bitte bei dem Geldgeber oder auf den Seiten von euraxess Germany oder des DAAD.