Sprache

Gesetzliche Unfallversicherung

Die gesetzliche Unfallversicherung ist ein Teil der vorgeschriebenen Sozialversicherungen, die Beiträge werden komplett vom Arbeitgeber übernommen.

Die gesetzliche Unfallversicherung tritt dann in Leistungen, wenn ein Arbeitnehmer während. oder auf dem Weg zur Arbeit einen Unfall hat, oder eine Berufskrankheit auftritt. Die Leistungen umfassen neben der Kostenübernahme für medizinische Behandlungen u.a. auch Kosten für Rehabilitation nach Berufsunfällen und Wiedereingliederungshilfe.

Sollten Sie einen Wege- oder Arbeitsunfall haben müssen Sie dieses umgehend dem Arbeitgeber melden.

An der Universität gibt es in jedem Insitut eine Sicherheitsansprechperson, an den sie sich wenden können und der eine Unfallmeldung ausfüllt.

Sollten Sie einen Arzt aufsuchen, so ist es sehr wichtig, ihm zu sagen, dass es sich um einen Wege- bzw. Arbeitsunfall handelt. Er wird dann seinerseits eine ärztliche Unfallmeldung an die zuständige Unfallversicherung schicken. Unter Umständen wird er sie zu einem weiteren Kollegen überweisen.