EU-Bürger

Für Bürger der Europäischen Union, der Schweiz, Islands, Liechtensteins und Norwegens gilt statt der Europäischen Gesundheitskarte für kurzfristige Auslandsaufenthalte (EHIC) bei einem längeren Aufenthalt eine andere Regelung:

Wenn Sie in Ihrer Heimat gesetzlich krankenversichert sein, füllt Ihre Heimat-Krankenkasse das EU-weit geltende Formular E 106 für Sie aus. Damit können Sie sich und Ihre Familienangehörigen relativ problemlos bei einer deutschen, gesetzlichen Krankenkasse anmelden. Sie erhalten eine Krankenkassenkarte mit der Sie die gleichen Leistungen erhalten, wie ein deutsches Krankenkassenmitglied. Die Krankenkassen rechnen die entstehenden Kosten untereinander ab, Sie brauchen in dem Fall nichts weiter zu tun.

Bleiben bei Ihnen mitversicherte Familienangehörige in Ihrem Heimatland, so können auch sie weiterhin beitragsfrei über Sie versichert bleiben. Die deutsche Krankenkasse stellt Ihnen das EU-weit geltende Formular E 109 aus, das Sie dann bei Ihrer Heimat-Krankenkasse vorlegen. Ihre Familienangehörigen erhalten damit die gleichen Leistungen wie die in Ihrem Heimatland gesetzlich Krankenversicherten. Auch hier rechnen die Krankenkassen wieder die entstehenden Kosten untereinander ab.